Kunst im Doppelpack

(srb) Kunst im Doppelpack gestern Abend in den Räumen von Dr. Bolz Immobilien. Zur nunmehr 6. Veranstaltung im Rahmen des Kunstförderprojekts „business meets art“ konnte Geschäftsführer Sigurd R. Betz zahlreiche Gäste in den Räumlichkeiten des Stuttgarter Immobilienunternehmens begrüßen. Unter dem Motto „Seidenweg“ wurden bei einer Vernissage die Arbeiten von Tea Chkonia und Emzari Baserashvilli präsentiert.

Vernissage mit Barbetrieb

Vernissage mit Barbetrieb

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide Künstler stammen aus Georgien, haben die Kunstakademie in Tiflis absolviert und waren Stipendiaten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Sowohl Chkonia wie auch Baserashvilli waren mit Ausstellungen in mehreren europäischen Städten bereits erfolgreich. Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit von Tea Chkonia ist die Seidenmalerei. In ihren Bildern findet man eine Mischung aus abstrahierter Formensprache, Ornamenten und einer berauschenden, aber dennoch sensiblen Farbigkeit. „Die Seide hat wie jedes Material besondere Eigenschaften und es ist ein außergewöhnliches Gefühl, wenn man darauf malt“, sagt die Künstlerin.

"Punkt" von Emzari Baserashvilli

„Punkt“ von Emzari Baserashvilli

 

 

 

 

 

 

 

 

Emzari Baserashvlli dagegen bevorzugt die klassische Ölmalerei auf Leinwand, Papier und Holz und ergänzt sein künstlerischen Spektrum mit Grafiken und Skizzen. Seine Motive sind sowohl abstrakt wie auch realistisch. Beide Künstler zeigten sich begeistert über die Möglichkeit, ihre Arbeiten in den Räumen von Dr. Bolz Immobilien einem größeren Publikum vorstellen zu können. Die Ausstellung läuft voraussichtlich noch bis Mitte des Jahres und kann  nach Absprache mit dem Sekretariat des Unternehmens jederzeit besichtigt werden.

Kommentar schreiben

*